Clickerstunde

„Bring es auf den Punkt“

möchte der Hund seinem Halter so manches Mal zurufen. Diese Redewendung heißt eigentlich nichts anderes als „deutliche Worte finden“. Aber wie, wenn wir unterschiedliche Sprachen sprechen?

Am einfachsten geht das sicherlich mit Zuhilfenahme eines Clickers oder von sogenannten Markerwörtern. Das Ziel ist das gleiche, nämlich die unmissverständliche Signalgebung, die das Lernen des Hundes vereinfacht und um einiges beschleunigen kann.

Warum Clicker?

Das Training mit einem Clicker hat bei korrekter Anwendung viele Vorteile:

  • Dem Hund wird gezeigt was er tun soll – nicht, was er unterlassen soll. Er wird beispielsweise für das Sitzen bei der Begrüßung belohnt und nicht für das Anspringen getadelt.
  • Mit dem Clicker trainierte Hunde sind experimentierfreudig, wenn es darum geht, etwas Neues zu trainieren. Da kommen dann die spannendsten Handlungen zu Tage, die mit dem Click dann schnell „eingefangen“ werden können.
  • Arbeiten mit dem Clicker erfordert in der Regel eine höhere Konzentration vom Hund als das Lernen durch Locken. So ist der Hund im Anschluss müde und ausgelastet.

In dieser Stunde wollen wir die Konditionierung eines Clickers, um diesen im Training als sekundären Verstärker einzusetzen, sowie das Verständnis des Hundehalters wecken, wie Hunde lernen und welch grandiose Leistung sie erbringen.

Dauer: 1x 1,0 Std.

Kosten
15 €

Termine:
Mittwoch, 12. Februar, 17.00 Uhr,
Mittwoch, 11. März, 17.00 Uhr

Du möchtest mehr Infos?
Melde dich gerne unter 0151 – 14 39 58 44
oder schreibe an karen@tidenhunde.de